Ferienhaus im Westerwald

 
Suche Region/Ort: Westerwald
Anreise und Dauer
Personen
Ihr Suchergebnis: 9 Ferienhäuser
Suche auf der Karte

Ferienhaus im Westerwald

Erholung und Urlaub mit der Familie im Westerwald

Zwischen dem Rhein-Main-Gebiet und dem Ruhrgebiet liegt der Taunus, der Westerwald und das sie trennende Lahntal – ein beliebtes Naherholungsgebiet für gestresste Städter. Fühlen Sie sich mit Ihrer Familie in dieser schönen Region ganz herzlich willkommen.

Wandern Sie durch hügelige Landschaften und relaxen Sie in den Thermalbädern der Region. Finden Sie hier ein Ferienhaus im Westerwald, Taunus oder Lahntal.

Lesen Sie mehr über Westerwald
Bewertung der Häuser in Westerwald: 4.3 von 5.0 (200 Bewertungen)

9 Ferienhäuser in und um Westerwald

Ferienhäuser in WesterwaldHaus: 122464Westerwald2 Personen,  65 m²Ferienhäuser in WesterwaldHaus: 123188Westerwald6 Personen,  105 m²Ferienhäuser in WesterwaldHaus: 131040Westerwald4 Personen,  65 m²Ferienhäuser in WesterwaldHaus: 121885Westerwald3 Personen,  50 m²Ferienhäuser in WesterwaldHaus: 126606Westerwald2 Personen,  68 m²Ferienhäuser in WesterwaldHaus: 125692Westerwald5 Personen,  80 m²Ferienhäuser in WesterwaldHaus: 129692Westerwald6 Personen,  120 m²Ferienhäuser in WesterwaldHaus: 127918Westerwald4 Personen,  85 m²Ferienhäuser in WesterwaldHaus: 121911Westerwald5 Personen,  65 m²

Das 3000 Quadratkilometer große Naherholungsgebiet Westerwald zwischen den Großstädten Köln und Frankfurt gilt als traumhaft unverfälscht. Ein Ferienhaus im Westerwald verspricht viel Natur und Erholung mit einer großen Vielfalt an Sport- und Freizeitmöglichkeiten in diesem facettenreichen Mittelgebirge.

Wanderer aller Altersstufen sind eingeladen, die Atmosphäre von Wald und Tälern mit allen Sinnen zu genießen. Zu Fuß öffnet sich die Landschaft dem Betrachter im Rhythmus der eigenen Schritte. Buchen Sie ein Ferienhaus im Westerwald und entdecken Sie eindrucksvolle Burgen und Schlösser und landschaftliche Schönheiten von Panoramaaussichtspunkten aus.

Der Taunus – nah an der Stadt und doch ganz weit weg

Unweit von Frankfurt am Main und Wiesbaden zieht sich der waldreiche Taunus über etwa 75 Kilometer von Rheinland-Pfalz nach Hessen. Eine Wanderung auf dem 48 Kilometer langen und beliebten Weiltalweg zwischen dem Kleinen Feldberg entlang der Weil bis zur Mündung in die Lahn bei Weilburg lässt die Großstadt vergessen. Der Große Feldberg ist mit 882 Metern der höchste Berg des Taunus und bietet Wanderern von seinem Aussichtsturm aus eine unglaublich schöne Aussicht auf Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet. Besuchen Sie auch den Falkenhof und bestaunen Sie die Flugfähigkeiten der hier gehaltenen Greifvögel.

In der Nähe von Weilburg kann im Taunus die einzigartige Kubacher Kristallhöhle besucht werden. Lassen Sie sich durch diese Höhle mit Ihren Kristallen führen und besuchen Sie auch das unweit gelegene Freilicht-Steinemuseum. Am Rand des Taunus wird im Rheingau bei Lorch und Wiesbaden Wein angebaut. Probieren Sie die leckeren Weine dieser Region zusammen mit einem typisch hessischen Zwiebelkuchen. Von Ihrem Ferienhaus im Taunus aus können Sie auch schöne Ausflüge nach Wiesbaden, Mainz oder Frankfurt machen.

Der Taunus ist ein Ort der Gegensätze, der von kontrastreichen Landschaftsformen und kulturellem Facettenreichtum zeugt. An die Weinanbaugebiete des Rheingaus und die Ballungszentren des Rhein-Main-Tieflands grenzend, sind südlich gelegene Hanglagen relativ dicht besiedelt. In dieser Region sind mehrere Dörfer und Städte gelegen, die über die Stadtgrenzen hinaus für pittoreske Parkanlagen, Schlösser und Villenviertel bekannt sind. Einige dieser mondänen Ortschaften wie Bad Homburg, Kronberg oder Königstein gehören heute sogar zur näheren Umgebung von Frankfurt am Main. Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden ist nur etwa 30 Kilometer vom Westen der Mainmetropole bekannt. Diese Stadt grenzt ebenfalls an die Ausläufer des Taunus.

Hier sind mehrere Thermal- und Mineralquellen zu Hause, in der sich bereits die Römer niederließen. Auch aus diesem Grund schrieb Wiesbaden als Kurstadt des europäischen Hochadels Geschichte, die Anfang des 20. Jahrhunderts sogar als Weltkurstadt deklariert wurde.

Ausflug nach Idstein

Das erstmals 1102 erwähnte Städtchen wurde im 13. Jahrhundert durch Graf Adolf von Nassau-Idstein und dessen Nachfolger Rudolf von Habsburg regiert. Ab dem 17. Jahrhundert wandelte sich die Stadt zum Schauplatz der Hexenverfolgung – beeinflusst durch Graf Johannes von Nassau. Weitere historische Meilensteine wie die Ernennung von Idstein zur Residenzstadt oder die Etablierung der Lederindustrie bis ins 20. Jahrhundert bestimmten den Wandel der Stadt. Dennoch haften die Ereignisse der Hexenverfolgung dem Städtchen bis heute an. Insgesamt wurden von 1676 bis 1677 in Idstein fast 40 Menschen hingerichtet.

An dieses bewegte historische Kapitel erinnert bis heute die Burg mit Hexenturm, die in Geschichtsbüchern als ältestes Bauwerk der gesamten Stadt verewigt ist. Die im 15. und 16. Jahrhundert errichtete Burg verlor jedoch nach einem Umbau zum Schloss ihre Bedeutung für Verteidigungszwecke. Wer jedoch meint, dass in dem 42 Meter hohen Hexenturm in der Vergangenheit Hexen gefangen genommen wurden, irrt sich. Diesen Beinamen verdankt das in den 1960ern restaurierte Bauwerk der an einer Felswand verewigten Gedenktafel, die an die als Hexen betitelten und ermordeten Menschen erinnert.

Wandern durch den Westerwald und Taunus

Durch den Westerwald und den Taunus führt der 126 Kilometer lange Limesweg. Der Limes war eine alte Grenzbefestigung des Römischen Reiches. Auf einer Wanderung von Rheinbrohl nach Lindschied können Sie erhaltene Reste und Rekonstruktionen des Limes besichtigen.

Von Herborn in Hessen bis Bad Hönningen am Rhein führt auch der 235 Kilometer lange Westerwald-Steig. Entlang der Route liegt das Erlebnismuseum Römerwelt in Rheinbrohl, das die römische Besiedlung dieser Region erfahrbar macht. Auch das Kloster Marienstatt bei Hachenburg ist einen Besuch wert. Machen Sie auch einen Abstecher in das Herbstlabyrinth-Adventhöhle-System bei Breitscheid. In dieser riesigen Höhle sind fast alle Tropfsteinarten der Welt zu finden. Buchen Sie im Voraus Eintrittskarten für eine Führung und genießen Sie den kurzen Spaziergang vom Parkplatz in Breitscheid über den Karst- und Höhlenlehrpfad bis zur eigentlichen Höhle.

Urlaub im Lahntal

Genau zwischen dem Westerwald und Taunus liegt das Lahntal mit seiner wichtigsten Stadt Limburg an der Lahn. Diese Stadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern und dem Dom wird Ihnen bestimmt gefallen. Nur hier können Sie den "Limburger Säcker", eine regionale Fleischspezialität mit Sauerkraut und Bratkartoffeln genießen. Buchen Sie ein Ferienhaus oder eine attraktive Ferienwohnung im Westerwald oder im Taunus.

Die einen mögen lieber die traumhaft verwunschene Landschaft an der Quelle im Rothaargebirge und im oberen Lahntal. Die anderen genießen die größere Weite des Lahn-Dill-Berglandes und der Auenlandschaften im mittleren Lahntal. Und das wildromantische untere Lahntal, wo sich der Fluss tief zwischen hoch aufragenden Felsen entlangschlängelt, hat seine eigenen Fans. Neugierig geworden? Es erwarten Sie Geschichte und Geschichten, Faszinierendes und Überraschendes, Kunst und Kultur.

Die Universitätsstadt Marburg lädt zu einem unvergesslichen Aufenthalt zwischen Elisabethkirche und Schloss ein. Marburg vereint Stadterlebnis und Naturgenuss, Gegenwart und Vergangenheit.

Das mittelalterliche Flair Marburgs hat bereits die Gebrüder Grimm beeindruckt. Während ihrer Studienzeit zwischen 1802 und 1806 inspirierte diese märchenhafte Kulisse Jacob und Wilhelm Grimm bei ihrer Ideensammlung zu den Kinder- und Hausmärchen.

Der Grimm-Dich-Pfad lockt mit Märchenfiguren in luftiger Höhe an Häusern, Treppen und Mauern zum Aufstieg durch die historische Altstadt bis hinauf zum Schloss mit 109 Metern Höhenunterschied. Das "Blaue Licht" im Schlossbrunnen und das "Sterntaler-Lichtkunstprojekt" an der Universitätskirche gehören zu seinen Highlights und können während einer Gästeführung erlebt werden.

Buchen Sie jetzt ihr Ferienhaus im Westerwald oder einen Urlaub im Lahntal.

Fragen und Antworten zu Westerwald

Hier haben wir einige der Fragen gesammelt, die unsere Gäste am meisten beschäftigen.

Wie viele Ferienhäuser bietet DanCenter im Westerwald und im Taunus an?

Über 30 gemütlich eingerichtete Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Westerwald und im Taunus lassen Besucher ganz wie bei sich zu Hause fühlen. Von hier aus ist die Natur zwischen Rhein und Lahn nur einen Katzensprung entfernt.

Was sind die interessantesten Sehenswürdigkeiten im Westerwald und im Taunus?

Direkt an der Lahn liegt Limburg mit seinen vielen Fachwerkhäusern in der romantischen Innenstadt rund um den Dom. Auch die Römerwelt in Rheinbrohl ist einen Besuch wert.

Welchen Aktivitäten kann ich im Westerwald und im Taunus nachgehen?

Der Westerwald und der Taunus sind echte Paradiese für Wanderer und Radfahrer. Von den Höhen des Taunus hat man einen fantastischen Blick auf das Rhein-Main-Gebiet. Wandern Sie entlang des Limeswegs und tauchen Sie in die Welt der Römer ein.

Wie komme ich am besten in den Westerwald und den Taunus?

Der Westerwald und der Taunus sind gute Naherholungsziele von Frankfurt und Wiesbaden aus. Das Lahntal wird auch mit dem Zug gut mit Frankfurt verbunden.

Was sind die typischen Spezialitäten des Westerwalds und des Taunus?

Frankfurter Rippchen mit Sauerkraut und ein traditioneller hessischer Zwiebelkuchen werden auch im Taunus gerne gegessen. Ein Kochkäse auf einem lokalen Brot ist ein besonderer Genuss beim Abendessen.

Welche Zeit ist für einen Besuch im Westerwald und im Taunus am besten?

Der Westerwald und der Taunus sind das ganze Jahr über ein lohnendes Ziel. Besonders im Sommer sind Wanderungen durch die Wälder des Westerwalds erfrischend.