Kontakt
Suchen

Buchen Sie ein Ferienhaus für den Angelurlaub in Schweden

Saubere Wälder, Flüsse und Seen voller riesiger Fische - Schweden hat es in sich!


Auf 2.000 km Fläche bietet Schweden Ihnen rund 100.000 Seen, endlos lange Küstengebiete und äußerst saubere Flüsse, in denen sich Lachs, Hecht, Barsch, Karpfen und Forelle zahlreich tummeln. In Schweden verbringen Sie einen herrlichen Angelurlaub mit der ganzen Familie oder Freunden in einem Angler-Ferienhaus. Ob in Alleinlage in waldreicher Umgebung, direkt am See mit Boot oder in der Nähe einer größeren Stadt - bei DanCenter finden Sie garantiert Ihr Ferienhäuser oder Ihre Ferienwohnung für einen ertragreichen und erholsamen Angelurlaub in Schweden.


Hier finden Sie Ihr Anglerhaus in Schweden:


In Schweden angeln Sie das ganze Jahr über nach Herzenslust

Angelurlaub mit Kindern

Die Schäreninseln unter Stockholm bieten Ihnen das ideale Gebiet für den Angelurlaub mit Kindern. Sie befinden sich dann in direkter Nähe zur schwedischen Hauptstadt, die einfach zu erreichen ist und abwechslungsreiche Attraktionen bietet. So können Sie von Ihrem Ferienhaus aus Ihren Urlaub vielseitig und familienfreundlich gestalten. Werfen Sie früh morgens die Angel aus und besuchen Sie nachmittags ein Museum. Vom Abba Museum bis zum Nationalmuseum finden Sie ein kulturell reiches Angebot in Schwedens Hauptstadt. Das Angeln auf den Schären ist für Jung und Alt hervorragend geeignet.

Angeln im eigenen Ferienhaus direkt am See mit Boot

Morgens aus dem Bett direkt ins Boot, wer will das nicht? Schweden bietet Ihnen dazu das ideale Reiseziel mit nahezu 100.000 Seen. Der mit Abstand größte davon ist der Vänern in Südschweden. Hier finden Sie zahlreiche Angler-Ferienhäuser, die standardmäßig inklusive Boot gemietet werden können (entweder direkt am Haus oder beim nahegelegenen Bootsverleih). Der See hat eine Fläche von ca. 5.600 km2, auf der Sie Forelle, Barsch, Hecht und Zander mühelos angeln können. Meterfische inbegriffen! Vor allem in Mittel- und Südschweden finden Sie zahlreiche Put-and-Take Seen mit hervorragendem Fischbestand. Zum Lachsangeln müssen Sie unbedingt in die Provinz Blekinge, wo sich der berühmte Fluss Mörrumså befindet. Die Lachse springen einem da zur Laichzeit sprichwörtlich ins Netz!

Nordschweden bietet Ferienhäuser in Alleinlage an glasklaren Flüssen

Weiter nördlich in Schweden finden Sie in den Seen auch Karpfen. Noch näher an der Baumgrenze im Norden, wo die mächtigen Nadelwälder karger werden, treffen Sie auf Gletscher, Berge und Flüsse mit herrlich klarem Wasser. Bachforellen, Äsche und Rotforellen tummeln sich da zahlreich, denn hier befinden sich ausgestreckte Flusssysteme. Nordschweden ist vor allem eins: rau und wild. Wer hier angeln will, sollte schon richtig ausgerüstet sein. Wilde Wasser, stürmische Stromschnellen und hier und da ruhige Bachläufe wechseln einander ab. Konstant sind die scheinbar endlos großen Fischbestände. Die Wildnis Nordschwedens lässt Sie garantiert genießen und zu Ihren elementaren Wurzeln zurückkehren. Einfach herrlich!

Angelreisen rund um den Polarkreis

Noch ein Stück aufregender wird es, wenn sie nördlich des Polarkreises angeln möchten. Dafür sollten Sie auf jeden Fall einen Reiseführer engagieren, denn das Wetter kann extrem schnell umschlagen. Doch die Mühe lohnt sich! Denn wer kann schon sagen, dass er unter der Mitternachtssonne oder im Schein des Nordlichts Forellen geangelt hat? Genau. Mieten Sie sich einfach ein Ferienhaus hoch im Norden als perfekte Ausfallsbasis für ihre Angelreisen rund um den Polarkreis. Selbstverständlich inklusive Gefriertruhe von mindestens 60 l, damit Sie Ihren Fang bis zur Abreise frisch halten können.

Nichts Mittelmäßiges in Mittelschweden

Meterfische. Nichts als Meterfische. Zahlreiche Angler kommen immer wieder nach Schweden zurück wegen der wahnsinnig großen Fische, die sich da immer wieder fangen lassen. Catch & Release lautet meistens die Devise - doch erst nach dem obligatorischen Foto, das man mit dem Monster gemacht hat. Ob Zander, Barsch oder Hecht - in Schweden erreichen diese Räuber ungekannte Größen! Sehr empfehlenswert zum Fangen richtiger Riesen sind der Klarälven, der auch durch Norwegen fließt, und der Dalälven. Beide Flüsse sind hunderte Kilometer lang und fließen durch atemberaubende Landschaften mit steilen Felsen, dichten Wäldern und blauem Himmel. Man erwartet jeden Moment die Räuberbande aus Astrid Lindgrens Ronja Räubertochter vorbeireiten zu sehen!

Meeresangeln in Schweden

Im Osten Finnland und die Ostsee, im Westen Norwegen und die Nordsee. An beiden Seiten empfiehlt es sich, ein Boot zu mieten und die Angel bequem von Bord aus zu werfen. Kapitale Meterfische scheinen auch hier eher die Regel als die Ausnahme zu sein! Auch beim Schleppangeln haben Sie große Chancen auf 25+ Fische auf einer Tour.

Auch im Westen nichts Besonderes, denn auch Schwedens Westküste lädt zum Meeresangeln nach Kabeljau, Makrele, Hornhecht und Meeresforelle vom Boot aus ein. Doch Achtung. Schalentiere sind in dieser Region eigentlich noch viel begehrter. Nehmen Sie darum unbedingt an einer Hummer- oder Austernsafari teil. Langweilen werden Sie sich auf Ihrem Angelurlaub in Mittelschweden auf keinen Fall. Im Gegenteil. Wie gut, dass Sie sich dann abends im eigenen Ferienhaus erholen können!

Wissenswertes übers Angeln in Schweden

“iFiske” - Holen Sie sich Ihren Angelschein online

In den 5 größten Seen von Schweden (Vänern, Vättern, Mälaren,Hälmaren und Storsjön) können Sie ganz ohne Angelkarte angeln. Für die restlichen Gewässer können Sie sich Ihre Angelkarte ganz einfach online holen. iFiske heißt das Online Portal für digitale Angelscheine. Hier finden Sie für fast alle beliebten regionalen Gewässer die benötigten Angelscheine. Ist Ihr Revier nicht dabei? Nehmen Sie einfach Kontakt mit der lokalen Touristeninformation auf. Dort erlangen Sie bestimmt den begehrten Schein!

Weitere Informationen, Regeln und nützliche Tipps zum Angeln in Schweden finden Sie auf Swedenfishing.com.

Anreise ins eigene Ferienhaus zum Angelurlaub nach Schweden

Fliegen nach Stockholm ist von allen großen Städten aus möglich. Doch wenn Sie Ihren Angelurlaub weiter im Norden Schwedens verbringen wollen, ist fliegen nicht die beste Lösung. Denn, wenn Sie Ihren Angelurlaub gerne ausgeruht beginnen, dann ist die erholsamste Art das Reisen mit der Fähre. So nehmen Sie ihr eigenes Auto, wenn Sie das möchten, bequem einfach mit nach Schweden, während Sie auf der Überfahrt allen Komfort der Fähre genießen. Genaue Informationen über die verschiedenen Fähren und Routen finden Sie auf unsere Seite über Fähren nach Skandinavien.

Skandinavien hat Anglern noch viel mehr zu bieten

Haben Sie Lust bekommen, nach Schweden auch noch in Norwegen und Dänemark die Angel auszuwerfen? Zurecht, denn sowohl in Norwegen als auch in Dänemark finden Sie speziell für Angler ausgerüstete Ferienhäuser in direkter Nähe (max. 2 km) von ausgezeichneten Fischgewässern. Selbstverständlich auch hier mit Boot, XL-Gefriertruhe und Filetierbank!