Kontakt
Suchen
Ørland in Norwegen - Mieten Sie ein Ferienhaus bei DanCenter

Ørland in Norwegen - Mieten Sie ein Ferienhaus bei DanCenter

Mieten Sie Ihr Ferienhaus für Ihren nächsten Urlaub bei DanCenter.

Verwenden Sie unsere intelligente Suchfunktion unten, um ein freies Ferienhaus in Ihrer Wunschregion und zu Ihrem Wunschzeitraum zu finden. Sie können die Filter nutzen, um Ihre Suche noch präziser zu machen. Zum Beispiel wenn Sie ein Ferienhaus mit Meerblick, Pool, Geschirrspüler oder Internet haben wollen.

Lesen Sie mehr über Ørland

Andere Gäste empfehlen diese Ferienhäuser in der Umgebung von Ørland:

Haus: 40588Ørland6 Personen,  59 m²Haustier ist erlaubt.25 m zum Wasser.Erstklassiges, modernes Ferienhaus, nur 25 m vom Fjordufer! Die Insel Storfosna hat eine gute Fährverbindung ab Garten, gleich westlich der Stadt Brekstad. Einkaufsladen auf der Insel, deren feste Einwohner auf eine häufige Fährverbindung angewiesen ...Haus: 69338Ørland8 Personen,  142 m²Haustier ist erlaubt.300 m zum Wasser.Gepflegtes Ferienhaus mit wohnlicher, umfassender Ausstattung und persönlicher Note. Von der oberen Etage des Hauses hat man Meerblick! Steht auf einem Endgrundstück in einem ruhigen Wohngebiet, mit einer großen Wiese an der einen Seite. Schönes ...Haus: 29580Ørland6 Personen,  51 m²Haustier ist erlaubt.150 m zum Wasser.Passende Unterkunft für Angler! Hierher zur Insel Storfosna verkehrt ab Garten, das gleich westlich des Ortes Brekstad liegt, häufiger eine Autofähre. Einkaufsladen und Restaurant sind auf der Insel vorhanden. Sie ist relativ groß und hat einige ...Haus: 76658Ørland4 Personen,  30 m²Haustier nicht erlaubt.1,0 km zum Wasser.Ansprechend eingerichtetes, frei stehendes kleines Ferienhaus. Liegt auf einer Anhöhe, etwa 2 km nordöstlich des Ortes Brekstad. Schöner Ausblick über Wiesen und Felder sowie zum kleinen Berg Lørven, von dessen Kuppe auf 200 m.ü.M man einen ...

"Norwegen in Miniaturausgabe" oder "Das wahre Norwegen" sind Bezeichnungen, die man öfters hört, wenn es um die Halbinsel Fosenhalvøya geht, die man am Küstenabschnitt Trøndelagskysten findet. Diese Bezeichnungen erhält sie nicht zu unrecht, denn hier findet man nicht nur reizvolle Schärenküste wie im Süden des Landes, sondern auch die Kargheit und Wildnis von Nordnorwegen und die weiten Ebenen wie im Osten wieder. Es gibt flaches Land und ebenso steile Berghänge, alles in ständiger Kombination mit dem weiten Atlantik. Die Natur an sich ist die größte Sehenswürdigkeit des Gebietes Fosen! Hier werden alle Sinne beansprucht, nicht nur das Auge und das Ohr, sondern auch der Geruchssinn in der salzigen Meeresbrise.

Die Fosenhalvøya ist zudem geschichtlich gesehen interessant und bietet viel Tradition in Verbindung mit Aktivitätsangeboten in der Natur. Die Südspitze ist durch landwirtschaftliche Flächen und offene Ebenen geprägt, während im Norden die steilen Felshänge aus dem Fjord ragen. Urlauber können hier in der Natur aktiv sein, z.B. beim Radfahren, Klettern, Surfen, Rafting oder Tauchen.

Zu den Zeiten als der Seeweg noch die Hauptreiseroute in Norwegen war, lag die Insel Storfosna sehr zentral. Hier siedelte sich einst sogar der König Håkon Håkonsson an. Auf Storfosna gibt es sowohl schroffes Gebirge als auch bewaldete Hänge und Felder. Der höchste Punkt der Insel ist mit seinen 151 m.ü.M. der Berg Storfosenfjellet. Von dort hat man bei klarem Wetter eine großartige Fernsicht!

Fische, Fische und noch mehr Fische! Fosen gilt weithin als gutes Angelrevier. Sowohl in den Fjorden und im Meer als auch in den Binnengewässern findet man eine gute Auswahl an Fischarten. Mehrere Veranstalter bieten auf Fosen organisierte Angeltörns an.

Weitere Infos zu den Fischarten in der Region Mittelnorwegen

Die Anlegestege von Råkvågen gelten als größte Anlandestelle für Heringe außerhalb der Städte Norwegens. Mehrere Stege wurde hier bereits im 19. Jh. errichtet und haben somit eine lange Geschichte und Tradition. Dazu findet man hier heutzutage, zusätzlich zu einigen Gaststätten, auch Ausstellungen zum Thema Kunst und Kultur.

Die Burg Austrått Borgen und ihr Fort Austrått Fort dienten einst als adlige Unterkunft. Die Burg wurde im Jahre 1656 fertiggestellt und dient heute als Staatsmuseum und Veranstaltungsort für Konzerte etc. Im Fort gibt es ein Museum mit einer Ausstellungen zum 2. Weltkrieg, die auch eine deutsche Kanonenbatterie umfasst.

Das Museum Kystens arv (Erbe der Küste) bei Stadsbygd gehört zu den größten Küstenmuseen des Landes. Sammeln Sie hier viele maritime Eindrücke zum Thema Bootsbau und erleben Sie Ruderpartien auf dem Flusslauf, Ausstellungen oder Gartenanlagen und einen Rosengarten. Ein sogenannter Kulturpfad führt vom alten Garten des Pfarrhofes via dem Museumsgelände weiter hinunter zu den Felszeichnungen von Stykket. Auf dem Weg kommt man an einigen Grabhügeln und weiteren Kulturdenkmälern vorbei.

Die Felszeichnungen von Strand lassen sich zurückdatieren auf die frühe Steinzeit und sind somit etwa 5000 bis 5500 Jahre alt. Zu dieser Zeit lebten die Menschen in Trøndelag noch ausschließlich vom Fischfang.

Der Leuchtturm Kjeungskjæret Fyr steht unter Denkmalschutz. Der ehrwürdige, alte Turm steht umgeben vom Meer und ist der einzige achteckige seiner Art in ganz Norwegen. Zur Anlage, die 1880 errichtet wurde, gehört außer dem Turm auch ein Bootshaus und ein 20 m langer Steg.

Das heute verlassene Fischerdorf Halten liegt im Nordosten der Inselgruppe Froan, in einem Gebiet das seit jeher für seine guten Angelgründe bekannt ist. Die ersten Fischer siedelten sich hier Anfang des 19. Jh. an, seine Blütezeit erlebte der Ort bis etwa Mitte des 20. Jh., die letzten Einwohner zogen 1988 fort.