Ein Ferienhaus im Alentejo: Portugals grenzenlose Weiten

Ein Ferienhaus im Alentejo: Portugals grenzenlose Weiten

 
Suche Region/Ort: Alentejo
Anreise und Dauer
Personen
Ihr Suchergebnis: 15 Ferienhäuser
Suche auf der Karte

Ein Ferienhaus im Alentejo: Portugals grenzenlose Weiten

Alentejo, das beliebteste Reiseziel in Portugal

Burgen, weite Landschaft und die Atlantikküste. Das und viel mehr hat das Alentejo im südlichen Portugal zu bieten. Entdecken Sie eine der ältesten besiedelten Regionen Europas auf einer Reise ins Alentejo.

An der Küste des Alentejo können Sie sogar auf den Spuren des Entdeckers Vasco da Gama wandeln. Ihr Ferienhaus im Alentejo finden Sie hier.

Lesen Sie mehr über Alentejo
Bewertung der Häuser in Alentejo: 4.3 von 5.0 (195 Bewertungen)

15 Ferienhäuser in und um Alentejo

Ferienhäuser in AlentejoHaus: 159559Alentejo6 Personen,  80 m²Haustier ist erlaubt.Ferienhäuser in AlentejoHaus: 159560Alentejo6 Personen,  50 m²Haustier ist erlaubt.Ferienhäuser in AlentejoHaus: 159558Alentejo9 Personen,  86 m²Haustier ist erlaubt.Ferienhäuser in AlentejoHaus: 159553Alentejo6 Personen,  220 m²Haustier nicht erlaubt.Ferienhäuser in AlentejoHaus: 159556Alentejo4 Personen,  40 m²Haustier ist erlaubt.Ferienhäuser in AlentejoHaus: 159562Alentejo2 Personen,  25 m²Haustier ist erlaubt.22 km zum Wasser.Ferienhäuser in AlentejoHaus: 159557Alentejo4 Personen,  45 m²Haustier ist erlaubt.Ferienhäuser in AlentejoHaus: 159561Alentejo3 Personen,  50 m²Haustier ist erlaubt.22 km zum Wasser.Ferienhäuser in AlentejoHaus: 159554Alentejo6 Personen,  50 m²Haustier nicht erlaubt.Ferienhäuser in AlentejoHaus: 159555Alentejo8 Personen,  60 m²Haustier nicht erlaubt.

Das Alentejo – Seefahrttradition und Badestrände

Von der Atlantikküste quer durch den Süden Portugals bis zur spanischen Grenze zieht sich das Gebiet des Alentejo, das etwas südlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon liegt. Wir beginnen unsere Reise im Süden der Atlantikküste, im Nationalpark des Südlichen Alentejo und der Costa Vicentina. Hier mündet der Fluss Mira bei der Stadt Vila Nova de Milfontes in den Atlantik. Es gibt mehrere herrliche Sandstrände in der Gegend, wie etwa den Praia da Malao, den Praia de Almograve oder Praia do Farol. Etwas nördlich liegt die Küstenstadt Sines mit ihrem historischen Stadtkern. Von hier aus brach einst Vasco da Gama auf, um Indien zu entdecken.

Das Landesinnere

Im Inneren des Alentejo gibt es weitere sehenswerte Orte zu entdecken. In der Stadt Serpa sind Teile der einst mächtigen Stadtmauer gut erhalten. Ein Stück weiter südlich liegt der Naturpark Vale do Guadiana. Hier liegt die Stadt Mértola, ein Geheimtipp und sicher eine der malerischsten Städte des Landes. Ihr Hafen am Guadalquivir war einst ein wichtiger Handelsstützpunkt. Hoch auf einem Hügel thront die Festung aus maurischer Zeit und noch heute wird die Stadt teilweise von ihrer Stadtmauer umgeben. Wer historische Altstädte mag, sollte unbedingt Castelo de Vide besuchen, das ganz im Norden der Region beinahe an der spanischen Grenze zur Extremadura liegt. Die Fassaden des historischen Stadtkerns und das Judenviertel aus dem 15. Jahrhundert sind hervorragend erhalten.

Die Nachbarschaft zu Spanien

Weiter geht es durch das Alentejo in Richtung spanische Grenze. Noch ein Stück weiter östlich von Castelo de Vide liegt Marvao. Hier erhebt sich der malerische Gebirgszug der Sierra de Sao Mamede. Die Stadt Marvao ist maurischen Ursprungs, wovon ihre erhöht auf einem Hügel gelegene mittelalterliche Festung zeugt. Von dort hat man eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt und das Umland. Am See Lago Alqueva, nur 8 Kilometer von Spanien entfernt, liegt Mourao. Es besitzt eine Festungsanlage mit einem trapezförmigen Grundriss. Durch eines von fünf gotischen Toren gelangt man in die Festung und kann von den hohen Mauern aus einen Eindruck von dieser alten Grenzanlage aus dem 13. Jahrhundert bekommen. Wir begeben uns auf die Autobahn, die von Lissabon nach Spanien führt, und erreichen Estremoz. Diese Stadt, war der Ort, an dem die spanische Königin Isabel im Jahr 1490 König Alfonso heiratete. Das ehemalige Castillo ist heute ein luxuriöses Gasthaus, in dem man speisen und übernachten kann. Es liegt im oberen Teil der Stadt und überblickt die Altstadt mit ihren kleinen Palästen, barocken Kirchen und zahlreichen Brunnen. Die weißen Marmorwände zeugen von dem ehemaligen Reichtum dieser Stadt. Nicht weit entfernt liegt die Stadt Elvas. In dieser kleinen Stadt gibt es neben einer mittelalterlichen Burg und der so gut wie vollständig erhaltenen Stadtmauer noch einiges mehr zu entdecken. Keine Stadt in ganz Europa hat in ihrem Gebiet so viele Festungsanlagen aufzuweisen wie Elvas: ganze sieben Burgen liegen sternförmig verteilt im Ort, eine davon, Santa Luzia, wurde zum Weltkulturerbe erklärt. Elvas besitzt zudem ein 8 Kilometer langes Aquädukt aus dem 16. Jahrhundert, das längste der gesamten iberischen Halbinsel.

Fragen und Antworten zu Alentejo

Hier haben wir einige der Fragen gesammelt, die unsere Gäste am meisten beschäftigen.

Wann ist die beste Reisezeit für das Alentejo?

Die beste Reisezeit für das Alentejo sind die Sommermonate von Mai bis September. Die Temperaturen können in dieser Zeit über 30 °C erreichen.

Wie komme ich am besten ins Alentejo?

Mit dem Flugzeug kommt man von vielen deutschen Flughäfen direkt nach Lissabon. Dort können Sie mit einem Zug oder Shuttlebus direkt zu Ihrem Ferienhaus gelangen. Es gibt gute Verbindungen zwischen den verschiedenen Städten. In knapp über einer Stunde sind Sie mit einem Shuttlebus vom Flughafen Lissabon in Sines.

Wie viele Ferienhäuser hat DanCenter im Alentejo?

Im Alentejo gibt es rund 200 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei DanCenter. Hier können Sie zwischen einer Villa direkt am Strand oder einem Haus im Landesinneren wählen, von wo aus Sie wunderbar wandern können.

Ist das Alentejo ein kinderfreundliches Reiseziel?

Im Alentejo finden Sie kinderfreundliche Ferienhäuser für die ganze Familie. Die ruhigen Strände des Alentejo eignen sich ausgezeichnet für einen Familienurlaub.

Was sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Alentejo?

Eine der wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten ist die Stadt Mértola mit ihrer maurischen Festung und ihrer Stadtmauer. Es gibt außerdem mehrere Naturparks wie etwa den Nationalpark des Südlichen Alentejos.

Was sind lokale Spezialitäten?

Die landestypischen Gerichte im Alentejo sind Lammfleischgerichte sowie Fisch und Meeresfrüchte, vor allem Tintenfisch.