Menü

DanCenter
Urlaub zu vermieten.
Ferienhäuser, Ferienhaus Badezuber, Ferienhaus Schweden, Ferienhaus Mittelschweden, Ferienhaus Nordschweden, Ferienhaus Südschweden, Ferienhaus Öland, Reisetipps Schweden, Elch-Parks Schweden, Königreich Schweden, Aktiv-Urlaub Schweden, Anreise Schweden, Fährverbindungen Schweden

Traumhafte Ferienhäuser für Ihren Urlaub in Schweden

Buchen Sie im Reisebüro

Schweden ist die großartige Antwort auf Mitteleuropas Enge und Angestrengtheit. Seine unzähligen Seen, Flüsse und Wälder sind eine Schatztruhe für Menschen auf der Suche nach Ruhe und Geborgenheit. Wie könnte man besser wieder „auf den Teppich kommen“ als bei einer gemütlichen Kanutour, auf einer Elch- und Bibersafari oder beim Wandern im weiten Fjäll? Städte wie Malmö, Göteborg und Stockholm sind warmherzig und tolerant. Die Hauptstadt punktet zudem durch ihre unvergleichliche Lage mitten im Wasser.

Schweden ist ein Paradies für Naturliebhaber und Familien (Mehr zu Familienurlaub in Schweden). Entspannen Sie fernab vom Alltagstrott in einem unserer Ferienhäuser in Schweden mit Whirpool, Sauna oder Swimmingpool. Wer gerne angelt ist in unseren Angler-Häuser in Schweden perfekt aufgehoben. In bester Lage bieten sie alles, was den Angler glücklich macht. Die Häuser sind ausgestattet mit Boot, Echolot, GPS und Filetierbank.

Midsommar in Schweden

Ein Land im Ausnahmezustand! Kein kulturelles Fest in Nordeuropa elektrisiert die Menschen so sehr wie das Mittsommerwochenende in Schweden. Es ist ein Synonym für die Leichtigkeit des nordischen Sommers.

Wenn sich das schwedischste aller schwedischen Feste nähert, herrscht im Königreich mit der blaugelben Fahne generell Ausnahmezustand. Züge und Busse sind einfach nur voll, und auf den Bahnhöfen in den ländlichen Gegenden drängen sich Eltern und Kinder, die von den Großeltern in Empfang genommen werden oder umgekehrt. Nur wenige Minuten später liegen Gleise und Bahnsteige wieder verwaist in der frühsommerlichen Sonne. Was einmal mehr beweist: Midsommar ist keine werbewirksame Erfindung eines nicht ganz unbekannten Einrichtungshauses, sondern eine der liebsten Traditionen der Schweden. Nirgendwo sonst in den nordischen Ländern wird der längste Tag des Jahres so ausgiebig zelebriert wie hier. Im weiten Fjäll von Lappland im Norden, in den Insel- und Schärenwelten vor der Ost-und Westküste, inmitten der idyllischen Seen- und Waldlandschaften von Dalsland, Småland oder Östergötland, auf den landschaftlich einzigartigen Inseln Öland und Gotland oder an den weiten Sandstränden der Region Skåne im Süden. Denn das Licht und der rauschhafte Sommer sind in jedem Winkel des mehr als 1.500 km langen Landes willkommen.

Traditionell ist Midsommar zwar ein Fest, das im Kreis von Familie oder Freunden gefeiert wird, aber auch Touristen haben die Möglichkeit, daran teilzuhaben. In der mittelschwedischen Region Dalarna, dem Herzen Schwedens, muss man beispielsweise nicht lange nach einer Mittsommerfeier suchen. In so ziemlich jedem Ort finden hier rund um das Mittsommerwochenende, das immer auf das Wochenende fällt, das dem 23. Juni am nächsten liegt, traditionelle Festumzüge statt. Rund um die Mittsommerstange, die schwedische Variante des Maibaums, dreht sich alles um Trachten, Musik und Tanz. Und gerade die traditionellen Tänze, an denen jeder teilnehmen kann, haben in den vergangenen zehn Jahren ein echtes Revival erfahren – quer durch alle Generationen wird an Midsommar enthusiastisch getanzt und gefeiert. Das ein oder andere Bier trägt seinen Teil zur guten Stimmung bei.

Traditionen mit Charme

Das stellt insbesondere Schwedens größtes Mittsommerfest unter Beweis, das alljährlich am Mittsommerabend in Leksand am Siljansee stattfindet. Wie viele Besucher es alljährlich hierher zieht, weiß niemand so genau. Meist lauten die offiziellen Angaben zwischen 15.000 und 20.000, bisweilen kursiert auch die Zahl 25.000. Fest steht: Für schwedische Verhältnisse ist es eine enorm große Anzahl von Menschen, von denen zum Festivalende mehrere tausend gleichzeitig um die Mittsommerstange hüpfen, tanzen und „Små grodorna“, „Die kleinen Frösche“ singen. Dabei ist das gemeinsame Tanzen nur der Abschluss einer mehrstündigen Zeremonie. In Leksand beginnt sie traditionell mit einer Prozession der historischen Kirchenboote. Auf ihnen werden in mühsamer Handarbeit gebundene Kränze, Girlanden und Symbole, mit denen später die Mittsommerstange geschmückt wird, über den See feierlich nach Leksand gerudert. Doch auch in den übrigen Regionen Schwedens finden am Mittsommerabend zahlreiche traditionelle Mittsommerfeste mit ganz eigenem Charme und in wunderschönen öffentlichen Locations statt. So zum Beispiel im Freilichtmuseum Skansen in Stockholm, im Park Trädgårdsföreningen in Göteborg oder im Park des Schlosses Sofiero in Helsingborg.

Ein Zeichen für die ausgelassene Sommerfreude, die an Midsommar überall in Schweden herrscht, sind natürlich auch die Blumenkränze, die an diesem Tag im Haar sehr vieler Mädchen und Frauen – und bisweilen ebenfalls Männer – prangen. Das könnte aber auch daran liegen, dass für einen Großteil der Schweden an diesem Wochenende der Sommerurlaub beginnt. Und den verbringt man nach wie vor am liebsten im eigenen Land: an der Küste, in den Schären, an einem idyllischen See, im Fjäll oder auf einer der Inseln. Hauptsache, man kann die vielerorts unberührte und abwechslungsreiche Natur genießen. Und mit der ist Schweden gesegnet.

Schwedens Süden und Westen

Ein rotes Haus am eigenen See, gemütliche Kanutouren, sonnenwarme Felsen im Meer und feine Sandstrände mit dem Duft von Kiefern und Salz: Wer auf der Suche nach den schönsten Schweden-Klischees ist, wird zwischen Skåne und Vätternsee, zwischen Öland und der Schärenküste von Bohuslän sein Glück finden. Nirgendwo ist das riesige Land vielfältiger als hier, quirlige Städte wie Malmö, Helsingborg oder Göteborg sind nur wenige Kilometer vom nächsten Idyll entfernt. Nur fünf Autostunden hinter Hamburg eröffnet sich eine Welt, die mitteleuropäische Maßstäbe außer Kraft setzt. Vielleicht ist es die Nähe von schierer Natur zur Moderne dieser Tage. Kaum ein Land ist so digital ausgerichtet und technisch up to date wie Schweden. Und kaum ein Land bietet so viel elegische Ruhe und stilles Glück an Meer und See, in endlos scheinenden Wäldern. Der Fischreichtum in den Seen von Blekinge und Småland ist legendär, in den Wäldern tummeln sich Elch und Biber. Spritzig-salzig präsentiert sich die Kattegat-Küste rings um Göteborg, weite Ostseestrände legen sich wie ein weißes Band um den ganzen Süden Schwedens. Der Mix macht’s bekanntlich. Und hier besonders gut.

Nord- und Mittel-Schweden

Die Kraft und Stille ihrer Gewässer machen Schwedens Mitte und Norden einzigartig. Die Hauptstadt Stockholm huldigt ihnen geradezu märchenhaft.

Manchmal scheint das Land zu schwimmen, sind Wald und Felder nur Bindeglieder zwischen Flüssen und Seen. Die letzte Eiszeit hat vor allem in Schwedens Mitte ganze Arbeit geleistet: Zigtausende Seen füllen die Vertiefungen, die das Eis bei seinem Rückzug ins Land gegraben hat. Geradezu ein Seenspektakel bieten Dalsland und Värmland im Westen, während Vätternsee und Mälarsee durch ihre Größe und Gelassenheit imponieren. Genau dort, wo das Süßwasser des Mälaren auf das Meerwasser der Ostsee trifft, liegen die Häuser Stockholms wie Tupfer auf 14 Inseln. Damit nicht genug: 24.000 weitere drängen sich vor der „Haustür“: Stockholms Schärengarten ist so groß wie legendär.

Schwedischer als am Siljansee geht’s nimmer: Im mittelschwedischen Dalarna gelegen, gelten der Siljan und seine umliegenden Städte als historisches Herz des Landes. Dann wird’s einsam und wild: Das Rauschen der Flüsse, die den Weg vom Fjäll an Norwegens Grenze zum Bottnischen Meerbusen suchen, sorgt für den Sound in den endlos scheinenden Wäldern Norrlands, der größeren Hälfte des schwedischen Festlandes. Am Ziel der Fließgewässer, auf denen lange die Bäume zum Meer geflößt wurden, haben sich schon früh die Menschen angesiedelt. Von der UNESCO zum Welterbe geadelt, zeugen das Biosphärenreservat Höga Kusten und das historische Kirchdorf Gammelstad in Luleå von langer Geschichte. Die Moderne zeigt sich besonders eindrucksvoll in Schwedens nördlichster Universitätsstadt Umeå.

Selbst die Anreise kann bequem über uns dazu gebucht werden. Eine Übersicht aller Fährverbindungen finden Sie hier.

Bestellen Sie hier kostenlos unser Ferienhaus-Magazin, um mit Ihren Lieben weiterzustöbern. Für aktuelle Angebote, Neuigkeiten und Reisetipps können Sie zusätzlich unseren Newsletter abonieren.

note note

Sie sind hier: Ferienhaus-Urlaub in Schweden DanCenter