Menü

DanCenter Ferienhäuser
Urlaub zu vermieten.
DanCenter Gewinnspiel, Ferienhaus Norwegen, DanCenter Ferienhaus, Norwegen Urlab

Das große DanCenter Norwegen-Gewinnspiel

Norwegen begeistert mit seinen tief eingeschnittenen Küstenfjorden, immergrünen Wäldern, felsigen Landschaften und malerischen Buchten. Lassen auch Sie sich von diesem Land und seiner einzigartigen Natur an Land ziehen - oder auf's Wasser.

Wählen Sie aus mehr als 700 Häusern - darunter natürlich auch zahlreiche Angler-Häuser. Mehr als 65.000 ehrliche Kundenmeinungen helfen Ihnen dabei, die für Sie perfekte Unterkunft zu finden.

Oder gewinnen Sie mit etwas Glück sogar einen 500 € DanCenter Ferienhaus-Gutschein für Norwegen. Inklusive der Fährüberfahrt mit Colorline von Dänemark nach Norwegen für einen PKW mit bis zu vier Personen.

Das Gewinnspiel ist beendet. Der Gewinner wird in Kürze bekanntgegeben.

Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel

(Laufzeit Januar-Februar 2018)

• Veranstalter des Gewinnspiels ist DanCenter A/S Niederlassung Deutschland, Spitalerstrasse 16 in 20095 Hamburg.

• Teilnahmeberechtigt sind Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

• Mitarbeiter von DanCenter A/S sind von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen.

• Das Gewinnspiel endet am 28.02.2018.

• Am Ende des genannten Zeitraums wird ein Reisegutschein im Wert von EUR 500 verlost, der auf eine kommende DanCenter-Ferienhausbuchung in Norwegen des Gewinners in der Saison 2018 angerechnet werden kann.

• Die Gewinner werden unter allen Teilnehmer, welche die Gewinnspielfrage richtig beantwortet haben, durch das Los ermittelt.

• Die Gewinner wird von uns per E-Mail benachrichtigt und in KW 9/10 www.dancenter.de veröffentlicht.

• Eine Barauszahlung oder Tausch des Gewinns ist nicht möglich.

• Hinweise zum Datenschutz: Die vom Teilnehmer übermittelten Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels genutzt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Die Teilnehmerdaten werden nach der Durchführung des Gewinnspiels gelöscht.

Hamburg, 04.01.2018