Kontakt

Ferienhaus  MandalVest-AgderSörlandNorwegen

Folgende Ferienhäuser in diesem Gebiet haben die gewünschten Kriterien.
Reisedauer:
Haus-Kategorie
Über Mandal
MANDAL - südlichste Stadt Norwegens
Mandal ist die südlichste Stadt in ganz Norwegen. Sie liegt an der Mündung des Flusses Mandalselva. In ihrem Zentrum gibt es mehr als 600 unter Denkmalschutz stehende, weiße Holzhäuser. Mit diesen typischen, sogenannten Sørlandshäusern, den schmalen Gassen, dem Flusslauf mitten in der Stadt sowie Stränden, Wäldern und Natur direkt außerhalb des Zentrums zählt der Urlaubsort zu den idyllischsten Reisezielen der Gegend. Die kopfsteingepflasterten, engen Gassen mit gemütlichen kleinen Läden prägen im Zentrum das Stadtbild. Spazieren Sie durch das nostalgische Viertel und entdecken Sie die Zeichen der Zeit, sowohl der guten als auch der weniger guten Epochen. Die Auswahl an Geschäften ist breitgefächert, daher ist der Ort ein beliebtes Ziel für Shoppingfans. Ob unterwegs in der malerischen Fußgängerzone oder in den Einkaufszentren der Stadt, hier gibt es für jeden Geschmack etwas zu entdecken. In den zahlreichen, kleinen Fachgeschäften findet man so manches Andenken oder Mitbringsel der besonderen Art.
Sjøsanden bei Mandal zählt wohl zu den bekanntesten Stränden im ganzen Land. Die etwa 800 m lange Strandlinie bietet wunderbar feinen Sand. Sowohl die Einwohner als auch angereiste Badegäste versammeln sich hier an schönen Tagen. Der Strand liegt gleich außerhalb des Zentrums von Mandal, an der Mündung des Flusses Mandalselva. Da die Strandlinie sich hier in die Länge zieht, ist es in der Regel leicht, seinen “eigenen Platz an der Sonne” zu finden.

Hydrofoilen – beste Aussicht der Stadt
Ganz am Ende des Strandabschnitts steht Richtung Stadt das Restaurant Hydrofoilen. Dort serviert man leckere Gerichte, die Küche ist sowohl von der Region Sørlandet als auch vom Mittelmeerraum inspiriert. Zudem bietet das Restaurant ohne Zweifel die schönste Aussicht der Stadt: Über den Strand, die Schärenküste und zur Fahrrinne nach Mandal. Im Sommerhalbjahr ist der Ort besonders beliebt und man kann seine Mahlzeit unmittelbar am Strand genießen. Vielleicht zieht man auch ein romantisches Dinner in der Abendsonne vor.

LACHSANGELN AM FLUSS MANDALSELVA – die aufregende Jagd nach dem dicksten Fisch
Der Fluss Mandalselva ist nicht nur der am südlichsten gelegene Lachsfluss Norwegens, sondern zählt auch zu den zehn besten seiner Art im ganzen Land. Jährlich werden zwischen sieben und zehn Tonnen Lachs aus dem Fluss geangelt. Daher sollte man als Petrijünger hier niemals die Hoffnung aufgeben. Nur eine kurze Fahrt weiter findet man den ebenfalls guten Lachsfluss Audnaelva. Der Mandalselva wurde in vier Zonen aufgeteilt, von denen drei offen sind. Pro Zone ist ein Angelschein erforderlich. Auch vom Steg mitten im Zentrum kann man die Rute ins Wasser halten. Für ein exklusiveres Angelerlebnis besteht die Möglichkeit, einen Schein für eine separate Teilzone zu erwerben. Die Angelsaison beginnt am 1. Juni und dauert bis zum 15. September.

Weitere Infos zu den Fischarten in der Region Sörland