20. Kleines Ferienhaus-ABC

Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist auch das nachstehende „Kleine Ferienhaus-ABC“, mit dem DC seinen Kunden Erklärungen und Hinweise für den Ferienhausaufenthalt in alphabethischer Reihenfolge gibt:

Abflüsse: Werfen Sie niemals Windeln, Watte u.ä. in die Toilette, um eine Verstopfung der Rohre zu verhindern. Falls dieses doch einmal der Fall sein sollte oder die Sickergrube voll ist, wenden Sie sich bitte an den Ferienhauseigentümer oder dessen Vertreter.

Allergie: Beachten Sie, dass auch Ferienhäuser, in denen keine Haustiere erlaubt sind, evtl. Allergien hervorrufen können, denn wir haben keinen Einfluss auf Pollenflug, Hausstaub usw.

Angelschein in Norwegen: Angeln im Meer ist kostenlos. Beim Angeln von Lachs und Seeforellen benötigen Sie eine lokale Angelgenehmigung und müssen zusätzlich eine staatliche Angelgebühr entrichten. Der Preis für die Angelgenehmigung kann je nach Gebiet unterschiedlich sein. Grundsätzlich gilt: Für Personen über 16 Jahre muss eine Angelabgabe entrichtet werden. Angelscheine können bei der Post, im Touristenbüro und eventuell beim Ferienhauseigentümer erworben werden. Hinweise zur Ausfuhrquote von Fisch und Fischprodukten finden Sie unter www.norwegen.no.

Annex: Ein Annex ist ein selbständiges kleines Gebäude auf dem Grundstück des Ferienhauses mit zusätzlichen Schlafplätzen. In einem Annex befinden sich in der Regel weder Küche, noch Dusche, noch WC.

Anreise: Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie eine Beschreibung des Anreiseweges. Fragen Sie eventuell Leute im nächsten Ort oder Nachbarn, damit Sie mit 100 %iger Sicherheit Ihr Ferienhaus finden.

Ausstattung: Alle Ferienhäuser sind komplett zum Selbsthaushalt ausgestattet. Bettwäsche, Handtücher, Geschirrtücher, Tischdecken, Spülmittel, Toilettenpapier usw. müssen vom Mieter selbst mitgebracht werden. In einigen Ferienhäusern kann Bettwäsche beim Eigentümer oder dessen Vertreter bestellt werden, dieses ist aber ausdrücklich in der jeweiligen Ferienhausbeschreibung erwähnt. Wenn Sie Kinder unter 3 Jahren haben, bringen Sie bitte ein Kinderbett mit, vgl. auch „Kinderbetten“.

Betten: Vielfach Schaumstoffmatratzen auf Lattenrosten. Standardmaß: 180 bis 190 x 70 bis 85 cm.

Bompenger (Straßengebühren): In einigen Städten, z.B. Oslo oder Bergen, muss man eine Mautgebühr bezahlen, um in die City fahren zu dürfen. Zusätzlich gibt es in Norwegen viele kleine Nebenstrecken, die in Privatbesitz sind. Um diese befahren zu dürfen, muss eine Mautgebühr entrichtet werden. Auf diese Gebühren wird in der Anreisebeschreibung/Mietvertrag nicht immer ausdrücklich hingewiesen.

Boote: Falls ein Boot im Mietpreis enthalten ist, so weisen wir darauf hin, dass das Boot evtl. etwas weiter entfernt vom Ferienhaus liegen kann. Der Mieter ist im Mietzeitraum für Wartung, Ausschöpfen von Wasser und Vertäuung etc. verantwortlich. Ruder und andere lose Gegenstände müssen im Ferienhaus aufbewahrt werden. Wir machen darauf aufmerksam, dass auch dann, wenn das Boot im Mietpreis enthalten ist, Benzin von Ihnen selber bezahlt werden muss. Kinder unter 16 Jahren dürfen das Boot nur in Begleitung Erwachsener benutzen. Es besteht die Verpflichtung, dass alle Bootsinsassen normgerechte Rettungswesten tragen. Für die Einhaltung dieser Verpflichtung ist der Bootsführer verantwortlich. Beachten Sie bitte, dass die Anzahl der Rettungswesten vor Ort eventuell nicht ausreichend ist und dass Sie daher vor Ort möglicherweise weitere Rettungswesten anmieten müssen. Nach Gebrauch muss das Boot so weit an Land gezogen werden, dass es vor der Flut geschützt ist. Falls der Ferienhaus- bzw. Bootseigentümer die Wetterverhältnisse so einschätzt, dass es unverantwortlich und gefährlich wäre, mit dem Boot hinaus auf See zu fahren, kann er die Nutzung des Bootes untersagen. Sollten Sie die vorgenannten Regeln bzw. weitere, vom Ferienhaus- bzw. Bootseigentümer aufgestellte Regeln missachten, haften Sie für eventuell hierdurch entstehende Schäden. Bitte beachten Sie weiter, dass die Haus- bzw. Bootseigentümer in Norwegen nicht dazu verpflichtet sind, das Boot zu versichern. In Norwegen wird von allen Personen, die nach dem 1. Januar 1980 geboren wurden, ein Bootsführerschein zum Fahren eines Freizeitbootes über 8 m Länge (26,2 Fuß) oder mit einem Motor mit mehr als 25 PS Leistung verlangt. Wir möchten Sie ferner darauf hinweisen, dass die Nutzungsmöglichkeiten des Bootes entsprechend den Witterungsbedingungen – insbesondere im Winter – eingeschränkt oder sogar unmöglich sein können (z.B. Eisbildung). Sofern vor Ort Boote angemietet werden können, so ist dieses nur auf Wochenbasis möglich. Bitte beachten Sie, dass es nicht gestattet ist, selbst mitgebrachten Treibstoff für das vor Ort genutzte oder angemietete Boot zu verwenden. DanCenter vermietet primär Ferienhäuser – bei den Booten handelt es sich um Extras, die von den Hauseigentümern außerhalb des Ferienhausmietvertrages zusätzlich angeboten werden, so dass keine Vertragsverhältnisse mit DanCenter bestehen. Für den Zustand und die Funktionstüchtigkeit der Boote kann DanCenter daher keine Verantwortung übernehmen.

Dusche (Brause): Meistens Handbrause mit Wandhalterung und oft ohne Duschvorhang. Ablauf vielfach über den Fußboden. Warmwasserboiler heizt 30 - 100 Liter auf, also etwa ein Duschbad. Ein Boiler wärmt neues Wasser schnell wieder auf.

Einfache Ferienhäuser: Sind nur für die Hauptsaison geeignet. An Qualität und Ausstattung sollten keine hohen Ansprüche gestellt werden.

Endreinigung: Die Ferienhäuser müssen nach Beendigung des Aufenthaltes in sauberem Zustand hinterlassen werden, wofür der Mieter zuständig ist. Bei einigen Ferienhäusern ist die Endreinigung im Preis eingeschlossen, dieses ist jedoch dann ausdrücklich vermerkt. Gelegentlich kann man auch die Reinigung gegen Aufpreis vom Ferienhauseigentümer oder dessen Vertreter durchführen lassen. Diese Möglichkeit ist dann in der Hausbeschreibung vermerkt. In der Regel muss diese Arbeit jedoch vom Mieter ausgeführt werden.

Energiespar-Haus: Weist auf Häuser mit umweltfreundlichen Heizmethoden hin. Dennoch muss auch bei Energiespar-Häusern mit entsprechenden Energiekosten gerechnet werden, sofern diese über einen Swimmingpool und / oder Whirlpool verfügen, vergleiche hierzu auch Ziffer 3.4. der AGB.

• Entfernungsangaben: Sind geschätzt und meistens Luftlinie. Die Angaben zur Entfernung zum nächsten Gewässer bedeuten nicht, dass dort ein Badestrand vorhanden ist. Bei der Angabe zur Entfernung der nächsten Einkaufsmöglichkeit ist der nächste „Laden“ mit den notwendigsten Bedarfsartikeln gemeint, oftmals Saisongeschäfte. Da kurzfristige Schließungen von Restaurants und Geschäften vorkommen können, übernimmt DC für diese Angaben keine Gewähr.

Erwärmung des Ferienhauses: Wir machen Sie höflichst darauf aufmerksam, dass das Ferienhaus bei Ihrer Ankunft möglicherweise nicht aufgeheizt ist. Ferner weisen wir darauf hin, dass die meisten norwegischen Ferienhäuser keine Erwärmungsmöglichkeiten im ersten Stock aufweisen.

Fahrräder, Ruderboote, Spielgeräte und Gartenmöbel usw.: Soweit nicht im Katalog als Leistungsmerkmal benannt, handelt es sich um Extras, die auf die Preisgestaltung keinen Einfluss haben. Für die Bereitstellung und Funktionstüchtigkeit derartiger Extras kann DC daher keine Verantwortung übernehmen, dieses gilt auch für eventuell entstehende Personen- oder Sachschäden bei der Nutzung derartiger Extras, wie zum Beispiel Spielgeräte, Trampolin etc.

Ferienhaus-Ausstattung: Fast alle norwegischen Ferienhäuser gehören Privatbesitzern. Deshalb sind sie nicht genormt, sondern individuell und persönlich ausgestattet. In norwegischen Häusern sind manchmal Vorhänge statt Türen vorzufinden.

Fußbodenheizung: In Ferienhäusern mit Fußbodenheizung darf diese in den Herbst-, Winter- und Frühjahrsmonaten bei Abreise nicht abgeschaltet werden, da ca. 1 Tag vergeht, bis diese sich wieder erwärmt.

Gartenmöbel und Grill: Gartenmöbel und der Grill sind für die Nutzung im Freien bestimmt und es kann daher nicht vorausgesetzt werden, dass diese Gegenstände bei Anreise gereinigt sind.

Größenangaben in qm: Die Flächenangaben in der Katalog- und Internetbeschreibung werden (anders als in Deutschland) nach Bruttoflächen (Quadratmeter der umbauten Flächen) vorgenommen.

Haustiere: Wenn Sie Haustiere, wie Hunde, Katzen etc. nach Norwegen mitnehmen wollen, kontaktieren Sie bitte vorab einen Veterinär / Tierarzt und sorgen Sie dafür, dass die Tiere alle Einreisevorschriften erfüllen. Die Einfuhr und Mitnahme ist nur durch ein kompliziertes, langwieriges Verfahren möglich. Bei der Einfuhr von Hunden und Katzen nach Norwegen müssen beim Zoll unaufgefordert folgende Dokumentationen vorgelegt werden: 1. ein blauer EWG-Pass, 2. ID-Kennzeichnung mit Mikrochip, 3. gültige Tollwutimpfung, die mindestens 21 Tage vor der Einfuhr erfolgt sein muss, 4. Bandwurmbehandlung mit Praziquantel oder Epsiprantel innerhalt der letzten 5 Tage vor der Einfuhr. Bitte beachten Sie alle weiteren notwendigen Einfuhrbestimmungen und Informationen, welche die norwegischen Konsulate erteilen und auch eventuelle Durchreisebestimmungen für Dänemark und / oder Schweden. Weitere Informationen auch unter: www.norwegen.no. Bitte beachten Sie, dass wir trotz Ausschreibungshinweises bezüglich des Haustierverbotes (fehlendes bzw. durchgestrichenes Hundesymbol in der Hausbeschreibung) leider keine Garantie dafür übernehmen können, dass sich nicht doch Haustiere in dem Ferienhaus aufgehalten haben können.

Heizung: Die Beheizung des Ferienhauses erfolgt in manchen Fällen elektrisch (siehe Zeichenerklärung). Zusätzlich können Holz-, Öl- oder Gasöfen vorhanden sein. Offene Kamine hingegen dienen vornehmlich der Gemütlichkeit, ihr Heizwert ist begrenzt. Kaminholz kann an Ort und Stelle gekauft werden. Bei übertriebenem Energieverbrauch muss man eventuell einen Zuschlag bezahlen.

Hems: Ein zum unteren Wohnbereich hin offener Raum im Obergeschoss, oftmals über eine steile Treppe zu erreichen und meist nur mit Matratzen ausgelegt, also kein vollwertiges Schlafzimmer.

Informationen im Allgemeinen: Innovation Norway (Norwegisches Fremdenverkehrsamt), Caffamacherreihe 5, D-20355 Hamburg (kein Publikumsverkehr), Tel.: 040 229415-0, Fax: 040 229415-88, E-Mail: germany@innovationnorway.no, Website: www.visitnorway.com.

Internet: Häuser mit Internetanschluss sind mit einem Symbol gekennzeichnet. Die Möglichkeit zum Download und Streaming kann begrenzt sein. Der Internetanschluss ist oftmals für den geschäftlichen Gebrauch nicht geeignet.

Kamin: Nicht immer gemauert, oft ein gemütlicher, eiserner Ofen mit wahlweise offener und geschlossener Feuerstelle (auch Kaminofen genannt).

Kategorie: Es gibt keine allgemeingültige Klassifizierung für Ferienhäuser und sonstige Unterkünfte in Skandinavien. Die DC-Kategorisierung ist nur ein ungefährer Anhaltspunkt, um die Auswahl zu erleichtern. Auch Ferienhäuser der gleichen Kategorie sind nicht exakt miteinander vergleichbar. Die Ausstattung und das jeweilige Baujahr der Ferienhäuser sind unabhängig von der Kategorie zu betrachten. Ferienhäuser mit 1 und 2 Sternen haben eine schlichte bzw. einfache Einrichtung, an die keine höheren Ansprüche gestellt werden dürfen.

Kinderbetten: Es befindet sich lediglich in den Ferienhäusern ein Kinderreisebett und/oder Kinderstuhl, die im Katalog auch mit einem entsprechenden Leistungsmerkmal gekennzeichnet sind. Unter einem Kinderreisebett versteht man in der Regel ein Reisebett für Kinder bis zu 3 Jahren. Bettdecke und Kopfkissen müssen selbst mitgebracht werden. Wenn Sie selbst ein Kinderreisebett mitbringen, achten Sie bitte darauf, dass im Elternschlafzimmer nicht immer Platz dafür ist.

Lärmbelästigung: Auch in Ihrem Urlaub geht für die Skandinavier der Alltag weiter. Für entsprechende Geräuschkulissen, z.B. durch Bauarbeiter, Straßenverkehr oder Manöver ist DC nicht verantwortlich und hat hierauf keinen Einfluss.

Liegen/Zusatzschlafplätze: In der Regel handelt es sich bei Liegen oder Zusatzschlafplätzen um einfache Schlafsofas, eine Liege oder einfache lose Schaumstoffmatratzen, die zur Schaffung von Zusatzschlafplätzen einfach auf den Fußboden gelegt werden.

Mietdauer und Wechseltage: Alle Ferienhäuser werden in der Regel nur wochenweise vermietet. Der Mieterwechsel findet fast immer (wenn nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist) sonnabends statt. Am Ankunftstag sollten Sie kurz nach 16.00 Uhr an Ihrem Ferienhaus sein, falls nicht im Mietvertrag ein anderer Übergabemodus für den Ferienhausschlüssel vereinbart ist. Die Abreise muss spätestens um 10.00 Uhr erfolgt sein.

Modellfotos/Zeichnungen: Ferienhäuser, die bei Drucklegung noch im Bau befindlich waren oder gerade umgebaut werden, sind durch Modellfotos oder Zeichnungen dargestellt. Bei neu errichteten Ferienhäusern darf nicht vorausgesetzt werden, dass die Außenflächen, wie beispielsweise Rasenflächen, bereits dicht bewachsen sind.

Müllabfuhr: Die Müllabfuhr ist in den meisten Ferienhausgebieten nicht organisiert. Der Mieter muss selbst für die Müllentfernung Sorge tragen. In der Regel befinden sich Abfallcontainer in den Ferienhausgebieten, an Parkplätzen oder am Wegesrand.

Naturgrundstück: Natürlich belassenes, je nach Gegend mit Wiese, Dünengras, mit Wald oder Heide bewachsenes Grundstück; naturgemäß können manchmal nicht alle Freizeitaktivitäten auf diesen Grundstücken durchgeführt werden.

Nebenkosten: Verbrauchsunabhängige Nebenkosten sind im Reisepreis enthalten. Falls das Ferienhaus über einen Kamin / Ofen verfügt, müssen sich die Kunden selbst mit Kaminholz versorgen. Strom bzw. Heizung, Wasser und Gas werden nach Verbrauch abgerechnet. Die Abrechnung für diesen Verbrauch und die Kaution (vergleiche Ziffer 3.5) geschieht in der jeweiligen Landeswährung bei Rückgabe des Schlüssels an den Ferienhauseigentümer oder dessen örtlichen Vertreter. Sofern das Ferienhaus über einen Pool verfügt, möchten Sie bitte beachten, dass der Pool zum Beispiel wegen der dauerhaft notwendigen Beheizung des Poolwassers bzw. Klimatisierung des Poolraumes einen ständigen Energieverbrauch verursacht. Sofern Sie vorzeitig abreisen, werden Ihnen die durch den Pool verursachten verbrauchsabhängigen Nebenkosten für die Zeit bis zum vertraglich vorgesehenen Mietende berechnet.

Nichtraucherhäuser: In einigen unserer Ferienhäuser ist das Rauchen unerwünscht. Wir bitten unsere Feriengäste die Einhaltung eines Rauchverbotes zu respektieren. DanCenter kann jedoch keine Garantie für ein rauchfreies Haus übernehmen. Einen entsprechenden Hinweis zu Nichtrauchernhäusern finden Sie bei unseren einzelnen Hausbeschreibungen.

Öffnungszeiten: Soweit Öffnungszeiten von Sport- und Freizeiteinrichtungen, wie zum Beispiel Surfschulen, Tennisplätzen, Schwimmhallen etc. angegeben wurden, so weisen wir darauf hin, dass diese Öffnungszeiten abhängig von der Saison abweichen können.

Reklamation: Eventuelle Reklamationen sind umgehend dem nächsten örtlichen DC-Büro zu melden, damit wir helfen können (vgl. auch Ziffern 14.4 und 14.5 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen).

Safe: Kleinerer Geldschrank zur Aufbewahrung von Geld, Schmuck u.ä.

Sanitäranlagen / Wasserversorgung: Da nicht alle norwegischen Ferienhäuser an die öffentliche Wasserversorgung / Kanalisation angeschlossen sind, muss das Wasser z.B. von einem Brunnen, einer Quelle, Zisterne o.ä. geholt werden. Anstelle von Wasserklosetts findet man in diesen Ferienhäusern andere Toilettentypen, wie z. B. biologische oder chemische Toiletten.

Schrankplatz: Vielfach begrenzt. Regale mit oder ohne Vorhang nicht ungewöhnlich.

Schlüssel/Kontaktperson: Oft werden Sie vom Ferienhausbesitzer an dem Ferienhaus empfangen und erhalten dabei gleich wichtige Informationen. Ansonsten steht im Mietvertrag, wo Sie den Ferienhausschlüssel abholen können. Vergessen Sie nicht, den Schlüssel bei der Abreise dort abzugeben, wo Sie ihn bekommen haben. Bitte beachten Sie auch die FERIENHAUS-REGELN, die in dem Ferienhaus aushängen.

Solarium: Hiermit ist meistens ein einfaches Solarium (häufig über einem Bett montiert) mit Bestrahlung von oben gemeint, seltener das sog. Sandwichsolarium mit Bestrahlung von oben und unten.

Solarenergie: Bezieht das Ferienhaus Energie von Solarzellen, muss damit gerechnet werden, dass deren Kapazität stark beschränkt ist, da die Anlage ggf. auch mit Batterien betrieben wird.

Sonstige Kosten: Leihgebühren für Boote, Motoren, Bettwäsche oder die Endreinigung müssen bei Ankunft oder Abreise an den Ferienhauseigentümer oder dessen Vertreter vor Ort gezahlt werden. Diese Leistungen können nur bestellt werden, sofern dies deutlich aus der Ferienhausbeschreibung hervorgeht.

Strand: Die Küsten Skandinaviens sind sehr vielfältig: Sandstrände mit Flachdünen, Sandsteilküste und Kieselstrände, wunderschön und immer Naturstrand. Das heißt auch: Wind und Wellen können manche Küsten von Jahr zu Jahr verändern! Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an das Fremdenverkehrsamt in Ihrer Nähe.

Stromzähler: Bei Ankunft und Abreise ist der Stromzähler abzulesen. Mit der Schlüsselübergabe erhalten Sie das hierfür erforderliche Formblatt. Beachten Sie, dass die Zähler kein Komma haben.

Swimmingpool: Durch den Ferienhauseigentümer oder dessen Vertreter erfolgt eine wöchentliche Kontrolle des Systems und des Wassers, um die optimale Benutzung zu gewährleisten. Die Temperatur des Swimmingpoolwassers ist standardmäßig auf 24 Grad eingestellt und eine höhere Temperatur kann nicht erwartet werden. Bitte beachten Sie die im Haus befindlichen Baderegeln.

Technische Geräte: Falls wider Erwarten technische Geräte ausfallen sollten, wenden Sie sich bitte an den Ferienhauseigentümer bzw. dessen Vertreter. Er wird sich sofort nach Mitteilung um schnelle Abhilfe bemühen. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, falls dieses ein wenig Zeit beanspruchen sollte.

Telefon: Die Vorwahl für Norwegen lautet: 0047 ..., für Schweden: 0046 ..., für Dänemark: 0045 ... und für Deutschland: 0049 ... .

Toiletten in Norwegen: Die Außentoilette befindet sich meist in einem separaten Häuschen ca. 5 bis 10 m von dem Ferienhaus entfernt. Eine biologische Toilette hingegen ist fast immer in einem geheizten Raum in dem Ferienhaus installiert. Sie ist modern, geruchsfrei und braucht nicht geleert zu werden. Nicht so pflegeleicht ist die chemische Toilette, Trockentoilette genannt. Eine chemische Flüssigkeit sorgt für die Geruchsbindung.

Treppen: In den Ferienhäusern sind die Treppen vielfach recht steil. Für Kleinkinder und Gehbehinderte nicht immer geeignet.

Trinkwasser: In sehr trockenen Sommermonaten bzw. in sehr kalten Wintermonaten können bei Ferienhäusern, die von einem Brunnen oder einer Zisterne versorgt werden, vorübergehend Probleme mit der Wasserversorgung auftreten. Wir werden unser Bestes tun, um diesem Zustand abzuhelfen; es kann jedoch vorkommen, dass Sie gezwungen sind, Wasser in Kanistern zu holen (diese wiederum sind in dem Ferienhaus vorhanden). In einigen Regionen kann eine Verfärbung des Trinkwassers vorkommen. Diese verringert die Wasserqualität jedoch nicht und stellt keinen Mangel dar.

TV: Meist nur mit norwegischen Programmen. Ferienhäuser mit Parabolantennen empfangen meist auch internationale Programme.

Ungeziefer: Die meisten Ferienhäuser befinden sich in der freien Natur, daher ist gelegentlich mit Insekten u.ä. (Wespen, Ameisen, Mücken, Mäuse, Ohrenkneifer usw.) zu rechnen.

Währung: Norwegen ist bisher der Eurozone nicht beigetreten. Zahlungsmittel ist die norwegische Krone (Stand: Juni 2016).

Wegbeschreibung: Unter den Ihnen zugesandten Reiseunterlagen befindet sich auch eine Wegbeschreibung zum Ferienhaus/Schlüsselübergabestelle. Fragen Sie im Zweifelsfall die Einheimischen nach dem Weg, um 100%ig sicher zu gehen.

Weg zum Ferienhaus: Bei vielen Ferienhäusern führt ein Pfad vom Parkplatz zum Ferienhaus. Solch ein Pfad kann von unterschiedlicher Qualität sein. Gehbehinderte Kunden bitten wir, sich vorab mit uns in Verbindung zu setzen, um genaue Informationen über die Beschaffenheit des Pfades zu erfragen. Im Winter kann ein solcher Pfad ausgetreten sein und erfordert dementsprechend mehr Aufmerksamkeit.

Wetterverhältnisse: Sofern die Nutzung der staatlich oder kommunal betreuten Straßen aufgrund der Wetterverhältnisse (z. B. Schneefall) eingeschränkt ist und dem Kunden daher die Anreise zur Schlüsselauslieferungsstelle und / oder zum Ferienhaus oder die Abreise vom Ferienhaus unmöglich wird, so kann DC hierfür nicht haftbar gemacht werden.

Whirlpool: Größere Badewanne oder Becken mit sprudelnder Unterwassermassage, je nach Größe mit Platz für ca. 1-8 Personen. Bitte beachten Sie die im Haus befindlichen oder durch das DC-Büro ausgehängten Bade- und Benutzungsregeln.